Mercedes SL R107 Convertible top

Mercedes SL R107, Mercedes Cabrioverdeck SL 107, Roadsterverdeck sl 107, Cabrioverdeck günstig und hochwertig

available
Time of delivery 1 day

677,00 EUR

Price includes VAT, shipping costs not included
Color
  • Ein Gurtpaar passend zu der Innenfarbe des Verdeckes ist im Preis enthalten und liegt bei.
  • Auch die in beiden Gurten befindlichen Gummibänder sind bei dem Verdeck enthalten.
  • Dieses Cabrioverdeck für den Mercedes SL R107 ist aus Dralon-Stoff wie bei Ihrem Mercedes SL gefertigt.
  • Wobei das Original Mercedes 107 aus dem groberen Classic-Verdeckstoff bestand. Dieser Classic-Verdeckstoff war auf der Unterseite mit einem Baumwoll Gewebe ausgestattet, welches bei manchen Fahrzeugen sehr schnell verrottet ist.
  • Bei uns wird der zurzeit aktuelle Dralonstoff mit PE Untergewebe für das Mercedes R107 Cabrioverdeck verwendet. Das PE-Untergewebe dieses Verdeckstoffs hat eine wesentlich längere Haltbarkeit. Der Schnitt unseres Cabrioverdecks, in dem weniger dehnbaren Dralongewebe mit PE-Unterseite, wurde von uns angepasst und schmiegt sich hervorragend an das Mercedes R107 Verdeck an. Auch hat dadurch das Verhalten des Verdeckstoffes im Fahrtwind bei schneller Fahrt gewonnen. Es ist strammer als Classic-Verdeckstoff und bleibt auch stramm.
  • Diese Mercedes SL R107 Cabrioverdecke sind in allen Details wie das Original gestaltet.
  • Das Cabrioverdeck für Ihren Mercedes SL R107 ist montagefertig, es muss nichts genäht werden.
  • Für den Verdeckshop produzieren wir das Mercedes Cabrioverdeck im Innland, in hoher Qualität, für Ihr Fahrzeug. (Made in Germany)
  • Das Cabrioverdeck Mercedes 107 ist, wie das Original, mit 3 Heckfenstern versehen.
  • Für Ihr SL R107 Roadsterverdeck steht Ihnen als Scheibenfarbe klar zur Verfügung.
  • Die Fenster sind mit der für Folienfenster für Fahrzeuge gültigen Zulassungsnummer gestempelt.
  • Die verwendeten Fensterfolien sind in Qualität und Stärke wie das Original Cabrioverdeck. Die Eckscheiben sind wesentlich dicker als die üblichen 1mm Fensterfolien. Dadurch wird das Verknittern dieser Eckscheiben verringert.
  • Das Mercedes R 107 Cabrioverdeck hat über den Türen Gummidichtlippen. Diese werden fest angeklebt und sollten, auch wenn sie noch gut erscheinen, mitgetauschen werden. Ein späterer Austausch könnte das Verdeck sehr beeinträchtigen. Diese Gummis finden Sie unten in der Empfehlungsliste.
  • Das Cabrioverdeck ist vorn und hinten geklebt. Die Klebepositionen sind durch die Nähweise leicht zu erkennen.
  • Farbmuster für Ihr SL R107 Cabrioverdeck senden wir Ihnen auf Anfrage zu. Alle Farbvariationen finden Sie unter dem Foto in der Material- und Farbauswahl.

Bei der Montage Ihres SL R107 Cabrioverdeck hilft Ihnen unsere Montagehotline kostenlos am Telefon

- oder fragen Sie nach den Montage-Möglichkeiten.


Wir sind Hersteller für Cabrioverdecke fast aller Fabrikate. Seit 1983 fertigen wir Cabrioverdecke für Cabriofahrer, Autohäuser, Fahrzeugimporteure und Fahrzeughersteller. Als Hersteller in Deutschland mit 15 Mitarbeitern ist beste Qualität in Material und Verarbeitung unsere tägliche Leistung. Unser Anspruch ist beste Qualität zum möglichst günstigen Preis.


Darum: Bestes Qualität hat seinen Preis, aber sie muss nicht teuer sein; das bestätigen unsere Kunden.

Der Mercedes R107 wurde ab 1971 als Nachfolger der sogenannten Pagode über 18 Jahre gebaut Auffällig ist gegenüber dem Vorgänger, dass die Scheinwerfer Horizontal statt Senkrecht angeordnet sind. Das CabrioVerdeck hatte sich nicht wesentlich verändert.

Das Gestänge ist sehr stabil und vollständig verchromt, was dieses Mercedes Roadsterverdeck von anderen Cabrio-Verdecken abhebt. Auch war es zu seiner Zeit eines der einfachsten und leichtesten CabrioVerdecke. Man konnte es gegenüber anderen sehr schnell und einfach öffnen. Das Cabrioverdeck verschwindet, wie bei seinem Vorgänger, im geschlossenen Verdeckkasten.

Das Fahrzeug selbst war bei der Einführung seiner Zeit voraus. Es bekam gegenüber seinem Vorgänger eine Karosserie, die nicht einfach von der Limousine abgeleitet wurde. Es war eine Neukonstruktion. Bei dieser Neukonstruction achtete man darauf eine sehr steife Karosserie zu erzielen, was dem Fahrverhalten zugute kam.

Durch sein Knautschverhalten bei einer Kollision, gewann man eine erheblich bessere passive Sicherheit. Zu Gunsten der Sicherheit bei einem Überschlag, wurde die A Säule (Frontscheibe) besonders konstruiert und aus festeren Materialien gefertigt. So bekam man in den USA, welches der Hauptabsatzmarkt war, die Zulassung in Bezug auf die Dachfestigkeit, ohne das man einen Targabügel einbauen musste.